Jetzt sehen Sie durch:BioShock Infinite

Bioshock Infinite DLC kommt noch heute

Bioshock Infinite DLC kommt noch heute Heute wurden Informationen zum kommenden Bioshock Infinite DLC bekanntgegeben. Der erste Download-Inhalt beinhaltet keine neue Stoy, sondern es geht um das Kämpfen. Neue Kombinationsmöglichkeiten der Waffen, Vigors, Gear, Tears, und Sky-Lines sollen in dem Herausforderungs-Modus enthalten sein.Der Bioshock Infinite DLC „Clash in the Clouds“, wird 60 Missionen bieten, die einen deutlich höheren Schwierigkeitsgrad als die in der normalen Story. Es gibt vier neue Welten, Bestenlisten und viele Extras. Der Bioshock Infinite DLC – Clash in the Clouds – erscheint heute Abend für Steam und zeitnah für Playstation 3 und Xbox 360. Wie sich weiterhin herausstellte, beinhaltet der „Burial at Sea“-DLC eine neue Story in der Unterwasserstadt „Rapture“. Ken Levine ( Creative Director and CO-Founder of Irrational Games), welcher sich auch in der Vergangenheit äußerst geheimnisvoll verhielt, gibt nun einige Informationen in einem Interview preis. Ken Levine: Ganz zu Beginn spielt man Booker, der als Privatdetektiv in Rapture in seinem Büro sitzt, als diese Frau hereinkommt. Die beiden scheinen sich nicht zu kennen und wir erklären das auch nicht. Wir versetzen die Leute gerne in eine Situation, in der eine Geschichte stattfindet, die letzten Endes zwar Sinn macht, die aber nicht zu offensichtlich ist … Wir mögen es, wenn die Leute sich direkt wundern, was hier gerade los ist. Bioshock Infinite ist ein Titel der den Spielern noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Die positiven Bewertungen, welchen sich auch unser Testbericht anschließt, waren gerechtfertigt. Kritiken gab es nur wenige und somit fällt das Warten auf den zweiten Bioshock Infinite DLC und weitere folgende schwer. Der Season Pass, welcher für knapp 20 € erhältlich ist, gewährt den Zugang zur den 3 angekündigten Erweiterungen, aber bisher waren nur „Ingame-Gegenstände“ der Lohn für den...
Read More of Bioshock Infinite DLC kommt noch heute

Bioshock Infinite – Testbericht

Bioshock Infinite – Testbericht Knapp 3 Jahre nach Bioshock 2 ist das langerwartete Bioshock Infinite endlich im Handel. Bereits auf der E3 2011 konnte man erste tiefe Einblicke durch eine Demo gewinnen, welche schon „damals“ beeindruckend war. Doch die Fußstapfen sind groß, welche die ersten beiden Teile hinterlassen haben. Kann sich Bioshock Infinite mit einer neuen Story und anderer Umgebung trotzdem durchsetzen? Das und mehr erfahrt ihr in diesem Test. Wer erinnert sich nicht mehr an das bedrückende und doch so angenehm schöne Design von Bioshock 1 und 2? In der Stadt Rapture, welche auf dem Meeresgrund steht begibt man sich durch teils freundliche und teils düstere Stadtbereiche, trifft und bekämpft verschiedene Arten von mutierten Menschen und macht den Big Daddys und Big Sisters das Leben schwer. Kaum ein Spiel schafft es nach Jahren noch so gut auszusehen. Doch mit Teil 2 reichte es mit dem Atlantis- ähnlichem Abenteuer unter Wasser. Das scheint Ken Levine (Creative Director des Entwicklerstudios Irrational Games) bewusst gewesen zu sein. Doch wo könnte der neue Teil spielen? Wenn unter Wasser nichts mehr möglich ist, dann verlagert man „einfach“ eine ganze Stadt in den Himmel. Columbia, eine auf Ballons schwebende Stadt ist der neue Schauplatz von Bioshock Infinite. Dorthin begibt man sich als Booker DeWitt um ein Mädchen namens Elizabeth zu finden und im Tausch gegen sie, sollen ihm seine Spielschulden erlassen werden. Die Reise beginnt in einer stürmischen Nacht auf einem Boot mit einer Frau und ihrem rudernden Mann an Bord. Man erhält eine Box mit diversen Papieren, einem Schlüssel, einer Pistole und einem Bild von Elizabeth darin. An einer kleinen Insel mit einem Leuchtturm legt man an und begibt sich nach oben. An der Spitze angekommen läutet man drei an einer Tür hängende Glocken nacheinander. Daraufhin erschallt ein dumpfes Nebelhorn und durch die Wolken dringt rotes Licht. Die Tür öffnet sich und man setzt sich auf einen...
Read More of Bioshock Infinite – Testbericht

Sponsored Video: BioShock Infinite – Die schwebende Stadt Columbia

Sponsored Video: BioShock Infinite – Die schwebende Stadt Columbia Wir schreiben das Jahr 1912 in Bioshock Infinite. Während die Vereinigten Staaten zu einer Weltmacht aufsteigen, wird die schwebende Stadt Columbia als mächtiges Symbol für die amerikanischen Ideale von der Öffentlichkeit mit großem Jubel bedacht. Doch was ursprünglich als ein Zeichen der Hoffnung begann, wird mit einem Mal zu einer gewaltigen Katastrophe, als die Stadt plötzlich spurlos in den Wolken verschwindet. Die größte Errungenschaft der amerikanischen Geschichte – mit einem Schlag fort. Ihr schlüpft in die Rolle des ehemaligen Pinkerton-Agenten Booker DeWitt, der nach Columbia gesandt wird, um die junge Elizabeth zu retten, die dort seit ihrer Kindheit gefangen gehalten wird. DeWitt entwickelt eine Beziehung zu Elizabeth und kann seine Fähigkeiten mit ihren kombinieren, um aus Columbia zu entkommen, das im wahrsten Sinne des Wortes vom Himmel fällt. DeWitt kämpft in luftigen Höhen sowohl drinnen als auch im Freien gegen tödliche Gegner und setzt dabei dutzende neuer Waffen und Fähigkeiten ein. BioShock Infinite wird für Xbox 360, PlayStation 3 und Windows-PC entwickelt und hat von der USK die Alterseinstufung „Keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG.“ erhalten und erscheint in Deutschland ungeschnitten. Irrational Games ist ein preisgekrönter Videospielentwickler mit Sitz in Quincy, Massachusetts. Es wurde 1997 von Ken Levine, Jonathan Chey und Robert Fermier gegründet und machte sich mit der Entwicklung des Egoshooters System Shock 2 einen Namen. Dieses Spiel war gefolgt von den gleichermaßen erfolgreichen Games Freedom Force, SWAT 4 sowie Tribes: Vengeance. 2005 wurde Irrationale Games an Take-Two Interactive angegliedert und 2007 in 2K Boston umbenannt. Zur gleichen Zeit veröffentlichte der Spieleentwickler das mit über 50 Preisen ausgezeichnete Game BioShock.   Dieser Artikel wurde gesponsert von BioShock...
Read More of Sponsored Video: BioShock Infinite – Die schwebende Stadt Columbia

Releasetermin zu BioShock Infinite bekannt

Releasetermin zu BioShock Infinite bekannt 2K Games gab heute bekannt, dass BioShock Infinite in Nordamerika ab dem 16. Oktober 2012 für das Xbox 360 Videospiel- und Entertainment-System von Microsoft, das PlayStation 3 Computer-Entertainment-System und Windows-PC erhältlich sein wird. Der Titel erscheint international am 19. Oktober 2012.   Das von Irrational Games entwickelte BioShock Infinite hat mehr als 75 Editorial Awards bei der E3 2011 gewonnen, inklusive dem Game Critics Awards‘ Best of Show. Der Titel wird von mehr als 50 Medien zu den heißbegehrtesten Spielen des Jahres 2012 gezählt, darunter WIRED, USA Today, TIME, GameSpot und GameTrailers. Die Marke BioShock ist mit mehr als 9 Millionen verkauften Exemplaren weltweit eine der erfolgreichsten und preisgekröntesten Serien der interaktiven Unterhaltungsindustrie.   „Nach BioShock hatten wir die Vision eines Nachfolgers, der das Original in Sachen Umfang und Ambition komplett in den Schatten stellt“, so Ken Levine (@iglevine), Creative Director von Irrational Games (@irrationalgames). „Wir haben uns in den letzten vier Jahren ausschließlich auf BioShock Infinite konzentriert und wir können es gar nicht erwarten, dass die Fans es spielen können.“   In BioShock Infinite schlüpfen die Spieler in die Rolle von Booker DeWitt, einem abgebrühten ehemaligen Pinkerton-Agenten, zusammen mit seiner revolutionären KI-Gefährtin Elizabeth. Die beiden versuchen in einem fiktiven Amerika des Jahres 1912, der Wolkenstadt Columbia zu entkommen. Mit einem ganzen Arsenal an Waffen und Fähigkeiten stellen sie sich bedrohlichen Feinden in einzigartigen riesigen Umgebungen. Das BioShock-Gameplay wird mit Innovationen wie Luftkämpfen auf Hochgeschwindigkeits-Sky-Lines vor dem Hintergrund einer fantastischen Story kombiniert – dem Markenzeichen von Irrational...
Read More of Releasetermin zu BioShock Infinite bekannt

Irrational Games kündigt 1999-Modus in BioShock Infinite an

Irrational Games kündigt 1999-Modus in BioShock Infinite an 2K Games gab heute bekannt, dass BioShock Infinite von Irrational Games eine neue Spielart unterstützen wird: Den 1999-Modus, der die Spieler auf vielen Ebenen fordern wird, die alle besondere Hingabe und Können verlangen.   Der 1999-Modus ist für Spieler gedacht, die sich nach den Zeiten sehnen, in denen Videospiele den Spielern noch mehr abverlangten. Er enthält Änderungen und Features, die BioShock-Fans bei einem normalen Spieldurchlauf nicht zu Gesicht bekommen werden, unabhängig vom gewählten Schwierigkeitsgrad.   Ken Levine, Creative Director bei Irrational Games, erklärte: „Wir wollen unseren älteren und hartgesotteneren Fans die Möglichkeit bieten, zu den Wurzeln zurückzukehren. Im 1999-Modus müssen die Spieler mit den dauerhaften Folgen ihrer Entscheidungen im Spiel leben. In BioShock Infinite müssen die Spieler die Konsequenzen ihrer Handlungen ausbaden. Im 1999-Modus müssen die Spieler sich für Spezialisierungen entscheiden und sich auf sie konzentrieren.“     „Ich bin ein old-school Gamer.“, fährt er fort. „Wir wollten die Spielweise von eben solchen Spielern berücksichtigen. Also haben wir unseren langjährigen Fans auf unserer Website eine Reihe von Fragen gestellt, wie sie unsere Spiele spielen. 94,6 Prozent der Befragten gaben an, dass die Auswahl an Verbesserungen ihr BioShock-Spielerlebnis bereichert hat. Aber 56,8 Prozent der Befragten gaben weiter an, dass das Spiel noch besser gewesen wäre, wenn es sie zu dauerhaften Entscheidungen gezwungen hätte.“   Zusätzlich zu diesen dauerhaften Entscheidungen fordert der 1999-Modus ein geschicktes Waffen-, Kraft- und Gesundheitsmanagement. Das Spiel bezieht auch einen deutlich härteren Standpunkt in Bezug auf den Wiedereinstieg des Spielers und schickt ihn direkt zu einem „Game Over“-Bildschirm, wenn er oder sie nicht über ausreichende Ressourcen verfügt, um wieder zum Leben erweckt zu...
Read More of Irrational Games kündigt 1999-Modus in BioShock Infinite an