Gepostet von Daniel Adam am Freitag, 25. November, 2011
Sesamstraße: Es war einmal ein Monster – Entwickler-Tagebücher geben Einblick in die Produktion

Sesamstraße: Es war einmal ein Monster – Entwickler-Tagebücher geben Einblick in die Produktion

Warner Bros. Interactive Entertainment veröffentlicht heute drei Entwickler-Tagebücher in Videoform zum bereits für Xbox 360 Kinect erhältlichen Bilderbuch-Abenteuer Sesamstraße: Es war einmal ein Monster. In den Videos äußern sich die Entwickler und Verantwortlichen von Double Fine Productions über ihre Ideen, Konzepte, sowie die Zusammenarbeit mit Sesame Workshop und warum Sesamstraße: Es war einmal ein Monster kein herkömmliches Videospiel ist, vielmehr ein kindergerechtes, interaktives Abenteuer mit zahlreichen Lehrinhalten. Sesamstraße: Es war einmal ein Monster bietet nicht nur Kindern eine Menge Spaß, sondern der ganzen Familie.

 

Im Mittelpunkt von Sesamstraße: Es war einmal ein Monster steht ein interaktives Bilderbuch, das die Spieler mit dem Krümelmonster, Elmo und anderen aus der Sesamstraße bekannten Charaktere erforschen. Sie schließen Freundschaft mit anderen lustigen Monstern aus der Es war einmal ein Monster-Welt, erleben gemeinsam Abenteuer, lösen verschiedene Probleme, vertiefen ihre Freundschaft und lernen überlebenswichtige Fähigkeiten. Die Spieler werden dabei sprichwörtlich Teil der skurrilen Geschichte und bahnen sich ihren Weg tanzend, springend und fliegend durch das Bilderbuch.

Video abspielen
Einen Kommentar schreiben

Keine Antworten : Sesamstraße: Es war einmal ein Monster – Entwickler-Tagebücher geben Einblick in die Produktion”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Sesame Street: Once Upon a Monster - Aktuelles - Gamenews24 |YOU play the Game WE have the News| - [...] [...]

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>